Nagelablösung - Ursachen, Symptome und Behandlung
Author

Felix ist Mitgründer von Health Routine und für die Entwicklung neuer Produkte verantwortlich. Außerdem führt er eine Ausbildung in klinischer Psycho-Neuro-Immunologie durch.

Stellen Sie sich vor, Sie genießen einen sonnigen Tag im Freibad, doch plötzlich bemerken Sie, dass sich ein Fingernagel löst. Das weckt verständlicherweise Besorgnis.

Eine Nagelablösung, auch Onychomadese genannt, kann nicht nur das ästhetische Empfinden stören, sondern in manchen Fällen auch ein Zeichen für ernsthafte Gesundheitsprobleme sein. 

In diesem Ratgeber erfahren Sie alles Wissenswerte über die Ursachen und Symptome einer Nagelablösung sowie effektive Behandlungsmöglichkeiten. Gemeinsam erkunden wir, was Sie vorbeugend gegen eine Nagelablösung tun können und was zu tun ist, sollte es dennoch dazu kommen.

Denn ein Finger ohne Nagel oder eine Nagelbettablösung sollte kein ständiger Begleiter sein.

Ursachen einer Onychomadese im Überblick

Bevor wir tiefer in die Thematik der Nagelgesundheit eintauchen, werfen wir zunächst einen Blick auf die verschiedenen Ursachen der Onychomadese. Dieser medizinische Begriff bezeichnet den vollständigen Verlust eines Nagels, sei es an einem Finger oder Zeh. 

Im Gegensatz dazu steht die Onycholyse, bei der sich der Nagel teilweise vom Nagelbett löst, jedoch nicht vollständig abfällt. Es ist unerlässlich, die Ursachen zu verstehen, um effektive vorbeugende Maßnahmen ergreifen und gegebenenfalls die richtige Behandlungsstrategie entwickeln zu können.

Wie kommt es zu einer partiellen Nagelablösung?

1. Nagelerkrankungen

  • Onychomykose: Diese Erkrankung, auch als Nagelpilz bekannt, wird durch Pilze verursacht und kann zur Ablösung des Nagels führen. Es ist wichtig, sie frühzeitig zu erkennen und zu behandeln, um weitere Komplikationen zu vermeiden.
     
  • Onycholysis: Bei dieser Erkrankung löst sich der Nagel vom Nagelbett ab, was häufig aufgrund von Hauterkrankungen wie Psoriasis auftritt. Eine frühzeitige Diagnose und Behandlung können helfen, den Nagel zu retten und die Symptome zu lindern.

2. Externe Einflüsse

  • Trauma: Ein Stoß oder Schlag gegen den Nagel kann dazu führen, dass sich die Nagelplatte löst oder der Nagel abfällt. In solchen Fällen ist es wichtig, den Nagel zu schützen und bei Bedarf medizinischen Rat einzuholen.
     
  • Chemische Einwirkungen: Die Exposition gegenüber aggressiven Chemikalien kann die Nägel schwächen und zur Ablösung führen. Es ist ratsam, beim Umgang mit Chemikalien Schutzhandschuhe zu tragen und die Nägel gut zu pflegen.

3. Systemische Erkrankungen

  • Schilddrüsenerkrankungen: Probleme mit der Schilddrüse können zu Onycholyse führen, bei der sich der Nagel vom Nagelbett löst. Eine angemessene Behandlung der Grunderkrankung ist in solchen Fällen entscheidend.
     
  • Eisenmangel: Ein Mangel an Eisen im Körper kann die Gesundheit der Nägel beeinträchtigen und dazu führen, dass sich Fingernägel oder Zehennägel lösen. Eine ausgewogene Ernährung und gegebenenfalls Eisen-Supplemente können Abhilfe schaffen.

4. Unzureichende Nagelpflege

  • Unangemessene Maniküre/Pediküre: Zu aggressives Feilen oder Schneiden kann die Nagelstruktur beschädigen und zur Ablösung führen. Eine sanfte und sorgfältige Nagelpflege ist daher essenziell.
     
  • Feuchtigkeit: Eine übermäßige Feuchtigkeitsexposition kann die Nägel aufweichen und anfälliger für Infektionen machen, was zur Nagelablösung führen kann. Es ist wichtig, die Hände und Füße trocken zu halten und bei Bedarf schützende Handschuhe zu tragen.

Wie kommt es zu einer vollständigen Nagelablösung?

1. Nagelerkrankungen

  • Onychomadesis: Eine ernsthafte Erkrankung, bei der es zur vollständigen Ablösung des Nagels vom Nagelbett kommt, oft als Folge einer viralen Infektion oder einer schweren systemischen Erkrankung. Systemische Erkrankungen sind Krankheiten, die mehrere Organe oder den gesamten Körper betreffen können, wie beispielsweise Diabetes oder Rheumatoide Arthritis.
     
  • Nagelbettentzündung: Eine Infektion des Nagelbetts kann in einigen Fällen so schwerwiegend werden, dass sich der Nagel vollständig löst. Diese Entzündung kann durch verschiedene Faktoren, wie eingewachsene Nägel oder Bakterien, ausgelöst werden und erfordert oft eine medizinische Behandlung.

2. Traumatische Ereignisse

  • Hand-Mund-Fuß-Krankheit: Bei dieser viralen Infektion, die vor allem bei Kindern auftritt, besteht das Risiko, dass sich die Finger- und Zehennägel vollständig ablösen, was zu Unbehagen und möglichen Komplikationen führen kann.
     
  • Schwere Verletzungen: Ein schwerer Stoß, Unfall oder eine Quetschung kann die Struktur des Nagels beeinträchtigen und dazu führen, dass der Nagel vollständig abfällt, was eine sorgfältige Pflege und möglicherweise medizinische Intervention erfordert.

3. Chemische Einflüsse

  • Aggressive Chemikalien: Der Kontakt mit aggressiven Chemikalien, sei es im beruflichen Umfeld oder durch unsachgemäße Nutzung, kann die Nägel schwächen und schädigen, was zu einer vollständigen Ablösung führen kann.
     
  • Medikamentenreaktionen: Bestimmte Medikamente, insbesondere einige Chemotherapeutika und Antimykotika, können als Nebenwirkung eine Nagelablösung verursachen, was eine Anpassung der Medikation notwendig machen kann.

4. Systemische Erkrankungen

  • Schwere systemische Erkrankungen: Krankheiten wie Psoriasis, Schilddrüsenerkrankungen oder Autoimmunerkrankungen können weitreichende Auswirkungen auf den Körper haben und zu einer vollständigen Nagelablösung führen.
     
  • Mangelernährung: Ein Mangel an wichtigen Nährstoffen, insbesondere an Vitaminen und Mineralien, kann die Nagelgesundheit beeinträchtigen, die Struktur der Nägel schwächen und somit zur Nagelablösung führen.

Behandlung einer Nagelablösung: Was hilft wirklich?

Wenn Sie feststellsen, dass sich ein Fingernagel oder ein Zehennagel löst oder abfällt, kann das eine beunruhigende Erfahrung sein. Doch keine Sorge, es gibt effektive Behandlungsmöglichkeiten, die Ihnen helfen können, die Nagelgesundheit wieder aufzubauen. 

Lassen Sie uns nun die Behandlungsmöglichkeiten für partielle und vollständige Nagelablösungen getrennt betrachten, um einen klaren Überblick zu geben.

Partielle Nagelablösung

Onycholyse Behandlung: Hier ist es wichtig, die zugrunde liegende Ursache zu behandeln. Dies könnte die Behandlung einer Schilddrüsenerkrankung oder einer Pilzinfektion sein.

Zudem kann die Anwendung von speziellen Seren helfen, das Nagelbett zu regenerieren. Es ist auch ratsam, den Nagel vor weiteren Traumata zu schützen und auf eine gute Nagelhygiene zu achten.

Zehennagel löst sich ab, was tun?: In diesem Fall ist es ratsam, den betroffenen Bereich sauber und trocken zu halten, um weitere Infektionen zu vermeiden.

Das Tragen von bequemen Schuhen und das Vermeiden von Druck auf den Nagel können ebenfalls hilfreich sein. Bei Anzeichen einer Infektion sollte ein Arzt konsultiert werden.

Vollständige Nagelablösung

Onychomadese Behandlung: Bei einer vollständigen Nagelablösung ist es wichtig, einen Arzt aufzusuchen, der eine geeignete Behandlung vorschlagen kann, um den Nagel nachwachsen zu lassen.

Der Arzt kann Medikamente verschreiben und Ratschläge zur Pflege des betroffenen Bereichs geben. Es ist entscheidend, den Anweisungen des Arztes zu folgen, um Komplikationen zu vermeiden.

Nagelbett regenerieren: Hier kann eine spezielle Pflege helfen, das Nagelbett zu stärken und zu schützen, um ein gesundes Nachwachsen des Nagels zu fördern.

Die Verwendung von feuchtigkeitsspendenden Cremes und schützenden Verbänden kann ebenfalls nützlich sein. Eine ausgewogene Ernährung und eine gute Flüssigkeitszufuhr unterstützen den Heilungsprozess.

Der Geheimtipp für starke Nägel: Vertraue auf die Unterstützung des Nail Growth Serums

Träumen Sie von gepflegten Nägeln, die natürlich glänzen? Das Nail Growth Serum von Health Routine könnte Ihr neuer bester Freund sein. Dieses Serum ist mehr als nur ein Nagelöl; es ist Ihr persönlicher Assistent, wenn es darum geht, das Nagelwachstum zu fördern und die Qualität der Nägel zu verbessern.

Das Serum vereint kraftvolle Wirkstoffe aus der Natur, darunter 

  • Mandelöl, das Feuchtigkeit spendet und strukturelle Schäden durch UV-Strahlung verhindern kann, 
  • Jojobaöl, welches die Nägel stärkt und die Nagelhaut pflegt, 
  • und Zitrusöl, das wie ein Schlüssel agiert und den Nagel auf zellulärer Ebene öffnet, um die pflegenden Inhaltsstoffe tief wirken zu lassen. 

Expertentipp: Diese Öle, zusammen mit Kokosöl, Olivenöl, Vitamin E und Biotin, arbeiten Hand in Hand, um brüchige Nägel zu festigen, das Nagelwachstum zu fördern und den Nägeln ihren natürlichen Glanz zurückzugeben.

Für ein optimales Ergebnis und um den Nagel nachwachsen zu lassen, sollten Sie auch auf eine ausgewogene Ernährung achten, die reich an 

  • Calcium, 
  • Vitamin A, 
  • Biotin 
  • sowie den Vitaminen B, C und E ist. 

Diese Nährstoffe sind entscheidend für ein gesundes Nagelwachstum und können in Kombination mit dem Nail Growth Serum zu beeindruckenden Ergebnissen führen.

Mit einer einfachen Anwendung 2- bis 3-mal täglich können Sie den Weg zu gesunden und starken Nägeln ebnen. Dank des praktischen Pinselapplikators dauert die Anwendung nur wenige Minuten. 

Aber bevor Sie beginnen, vergewissern Sie sich, dass Ihre Nägel gut vorbereitet sind:

  1. Schneiden Sie gerissene und gesplitterte Nägel ab und feilen Sie die Ecken gründlich. Eine Glasfeile mit mikrofeiner Körnung ist dafür ideal.
  2. Nachdem Sie Ihre Hände gewaschen haben, tragen Sie das Serum auf und lassen es fünf bis zehn Minuten einwirken.

Also, worauf warten Sie noch? Vertrauen Sie auf die Unterstützung des Nail Growth Serums und freuen Sie sich auf gepflegte Nägel, die einen hervorragenden ersten "Hand(ein)druck" hinterlassen.

Quetschverletzung: Was passiert, wenn sich der Nagel vom Nagelbett trennt?

Eine Quetschverletzung am Nagel kann eine schmerzhafte Erfahrung sein, die oft durch Unfälle im Haushalt oder bei der Arbeit verursacht wird. Wenn sich der Fingernagel nach einer Quetschung löst, kann das erst einmal ein Schock sein. 

Doch keine Sorge, es gibt effektive Wege, um mit dieser Situation umzugehen. Hier erfahren Sie, was eine Quetschverletzung ist und welche Behandlungsmöglichkeiten zur Verfügung stehen.

  • Kühlung: Um die Schwellung zu reduzieren, sollten Sie die verletzte Stelle sofort kühlen. Dies hilft auch, die Schmerzen zu lindern. Eine Kühlpackung oder ein kaltes Tuch kann dafür verwendet werden, jedoch sollte direkter Kontakt mit Eis vermieden werden, um Hautschäden zu verhindern.
     
  • Schutz: Wenn der Nagel nach einer Quetschung abfällt, ist es wichtig, den Bereich zu schützen. Das kann helfen, Infektionen zu vermeiden. Ein steriler Verband kann hierbei gute Dienste leisten und den betroffenen Bereich vor Schmutz und Bakterien bewahren.
     
  • Medizinische Beratung: Bei schweren Verletzungen sollten Sie einen Arzt aufsuchen, der die geeignete Behandlung vorschlagen kann. Dies kann die Verschreibung von Medikamenten, eine Tetanusimpfung oder weitere spezifische Maßnahmen umfassen, je nach Schwere und Art der Verletzung.

Nagelpilz: Ein häufiger Auslöser für Nagelablösungen

Nagelpilz ist eine häufige Erkrankung, die oft zu Nagelablösungen führt. Diese Infektion kann den Nagel so beeinträchtigen, dass er sich vom Nagelbett löst, was sowohl unangenehm als auch unschön sein kann. 

Glücklicherweise gibt es verschiedene Behandlungsmöglichkeiten, die Ihne helfen können, diese Herausforderung zu meistern. Lassen Sie uns einen Blick auf die verfügbaren Behandlungen werfen.

  • Antimykotische Cremes und Öle/Seren: Diese Mittel können direkt auf den betroffenen Nagel aufgetragen werden, um den Pilz zu bekämpfen.
     
  • Oral einzunehmende Medikamente: In schwereren Fällen können Ärzte orale Medikamente verschreiben, die den Nagelpilz von innen heraus bekämpfen.
     
  • Laserbehandlung: Eine moderne Methode zur Behandlung von Nagelpilz, bei der ein Laser verwendet wird, um den Pilz ohne Schaden für den umgebenden Nagel zu zerstören.

Nagelpsoriasis und ihre Auswirkungen auf die Nägel

Nagelpsoriasis ist eine chronische Erkrankung, die nicht nur die Haut, sondern auch die Nägel betreffen kann. Die Erkrankung kann die Nägel verdicken und verfärben, was in manchen Fällen letztendlich zu einer Nagelablösung führen kann. 

Die Behandlung der Nagelpsoriasis ist herausfordernd, aber es gibt verschiedene Methoden, die helfen können.

Hier sind einige der gängigen Behandlungsmöglichkeiten bei Nagelpsoriasis:

  • Topische Steroide: Diese Medikamente werden direkt auf die betroffenen Stellen aufgetragen, um Entzündungen zu reduzieren und die Symptome der Nagelpsoriasis zu lindern.
     
  • Lichttherapie: Diese Methode nutzt UV-Licht, um entzündliche Prozesse zu hemmen und die Symptome der Nagelpsoriasis zu verbessern.
     
  • Systemische Medikamente: Diese im gesamten Körper wirkenden Medikamente modulieren das Immunsystem, um die Überreaktion, die Psoriasis verursacht, zu kontrollieren.

Wie erkennen Sie eine Onychomadese? Merkmale und Anzeichen

Onychomadese stellt eine ernste Form der Nagelerkrankung dar, weshalb es entscheidend ist, frühzeitig auf die Symptome zu achten. So besteht die Möglichkeit, rechtzeitig zu intervenieren und eventuell das Ablösen des Nagels verhindern zu können.

Nachfolgend sind einige charakteristische Merkmale und Symptome einer Onychomadese aufgeführt:

  • Nagelverfärbung: Eine gelbliche oder bräunliche Nagelverfärbung kann auf eine beginnende Ablösung hindeuten.
     
  • Veränderung der Nagelstruktur: Ein dicker oder brüchiger werdender Nagel kann ein Indikator für eine Onychomadese sein.
     
  • Schmerzen: Beschwerden im Bereich des Nagelbetts können ein frühes Symptom der Erkrankung sein.
     
  • Vollständige Ablösung: In fortgeschrittenen Stadien kann es zum vollständigen Abfallen des Nagels vom Nagelbett kommen, was ein eindeutiges Anzeichen für Onychomadese ist.

Fazit

Mit diesem Ratgeber an Ihrer Seite sind Sie nun bestens ausgestattet, um den vielfältigen Herausforderungen von Nagelproblemen selbstbewusst zu begegnen.

Ihre Nägel sind ein Ausdruck Ihrer Gesundheit und verdienen daher besondere Aufmerksamkeit und Pflege. Zögern Sie also nicht, nehmen sie Nagelgesundheit ernst und setzen Sie die hier aufgeführten Tipps und Ratschläge um. 

Denn kräftige, gesunde Nägel sind nicht nur ein Aushängeschild für Ihr körperliches Wohlbefinden, sondern auch ein echter Booster für Ihr Selbstvertrauen.

Bereiten Sie sich darauf vor, mit gestärkten, glänzenden Nägeln zu beeindrucken und sich jederzeit mit dem Erscheinungsbild Ihrer Hände wohlzufühlen!

FAQ

Kann es sein, dass ein Zehnagel nicht mehr nachwächst?

Ja, in seltenen Fällen kann es vorkommen, dass ein Zehennagel nicht mehr nachwächst. Dies kann durch schwere Verletzungen oder Infektionen geschehen, bei denen das Nagelbett irreparabel beschädigt wurde. 

In solchen Fällen ist es ratsam, einen Spezialisten aufzusuchen, der individuelle Beratung und Behandlungsmöglichkeiten anbieten kann, um das beste mögliche Ergebnis zu erzielen.

Wie lange dauert es, bis ein Nagel wieder nachwächst?

Die Dauer des Nachwachsens eines Nagels kann variieren, abhängig von verschiedenen Faktoren wie der individuellen Gesundheit, Ernährung und wie gut die Nagelpflege praktiziert wird. 

Im Allgemeinen dauert es etwa 6 Monate für Fingernägel und bis zu 12-18 Monate für Zehennägel, um vollständig nachzuwachsen. Eine ausgewogene Ernährung und die richtige Pflege können diesen Prozess unterstützen und fördern.

🌿 Entdecke jetzt weitere Ratgeber von Health Routine: